ES WAR EINMAL… Bis ins 19 Jahrhundert hinein zogen Bänkelsänger von Ort zu Ort und berichteten von schauerlichen und schönen Geschichten. Sie sorgten dafür, daß auch jener Teil der Bevölkerung, der weder lesen noch schreiben konnte, Zugang zu Geschichten und Sprache und damit zum eigenen Kulturgut bekam.